#100happydays – die ersten neun Tage

Es war dieser Blogeintrag von Stadtmama, der mich auf die Aktion #100happydays aufmerksam gemacht hat. Im ersten Moment dachte ich, nicht schon wieder dieses „immer alles positiv sehen“ Getue. Aber darum geht es nicht. Es geht nicht darum hundert Tage nur glücklich zu sein. Es geht darum, Momente festzuhalten, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern und einen glücklich machen. Und diese gibt es auch an Tagen, an denen man unglücklich, wütend oder traurig ist. Nur ist es an diesen Tagen viel schwerer, sich dieser Momente bewusst zu werden und sie festzuhalten. Jeden Tag ein Foto davon zu machen hilft dabei. Von daher eine großartige Aktion.

 

wpid-20140611_213902.jpg

 

Meine größeren und kleineren #happymoments der ersten neun Tage:

# Daisy O’Hara in der U-Bahn hören

# bei trübem Wetter ein kuscheliges Halstuch tragen

# den Frühstückskaffee am Balkon genießen

# ein Abend im Café Nest

# Sushi essen

# Riesenseifenblasen

# Juniors Rückkehr aus dem Urlaub

# einen anstrengenden Arbeitstag erfolgreich zu Ende bringen

# die Luft nach einem Sommerregen

 

Wer meinen #100happydays folgen will, findet sie auf meinem Instagram Account, oder auch gesammelt in einem flickr Album.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s