Sommer, Sonne, Schokolade – unser Familienwochenende in der Steiermark

Da sollte man meinen, zu Hause im Mutterschutz wäre auf einmal jede Menge Zeit. Diese Woche war es leider nicht so. Neben dem Stress, den der Schulanfang in den ersten zwei, drei Wochen so mit sich bringt, galt es noch einen Kindergeburtstag für den jungen Mann auszurichten und außerdem hatte ich diese Woche mit jeder Menge Arztterminen vollgepackt. Dafür gönnen wir uns dieses Wochenende zwei Tage ohne Programm. Wir machen es uns zu Hause gemütlich, spielen und der große Mann und ich haben endlich ein bisschen Zeit für notwendige Aufräumarbeiten in der Wohnung. Und jetzt findet sich auch ein klein bisschen Ruhe um von unserem letzten Wochenende in der Steiermark zu berichten.

20160912_142715.jpg

Am Samstag morgen brachen wir und einige befreundete Familien – insgesamt fünf Kinder zwischen 0 und 8 – in Richtung Steiermark auf. Gegen 11 trafen wir alle am Parkplatz in Riegersburg ein. Von dort aus spazierten wir zur Burg hinauf. Da das Wetter super schön war, entschieden wir uns nur für einen Eintritt ins Burgareal und nicht in die Burg hinein. Der Weg hinauf ist mir seinen Burgtoren für die Kids abwechslungsreich und spannend. Allerdings ist er relativ steil und unwegsam – Kinderwagen unten lassen und lieber die Trage nehmen (wer mit Kinderwagen hinauf will kann den Lift nehmen). Für die Greifvogelstation hatten wir leider nicht genügend Zeit, wir gönnten uns in der Burgtaverne noch ein Mittagessen, bevor es wieder retour zu den Autos ging.

Dann ging es schlemmen zur Zotter Schokoladenfabrik. Diese ist immer gut besucht, es empfiehlt sich auf jeden Fall, den Wunschtermin zu reservieren. Nach einem kurzen Einführungsfilm kann man selber in Ruhe durch die Produktion schlendern, und von der Kakaobohne bis zu den fertigen Produkten alles verkosten. Interessanterweise haben wir es geschafft, dass keinem Kind nachher schlecht war ;). Bei Schönwetter empfiehlt es sich auf jeden Fall auch ausreichend Zeit für den Außenbereich mit Streichelzoo, Bauerngolf und Ideenfriedhof einzuplanen.

Zur Übernachtung haben wir uns das JUFA Tieschen, etwa eine halbe Stunde entfernt von Riegersburg ausgesucht. Eine wirklich nette Anlage mit Tieren und einem großen Spielplatz – der bei unserem Besuch leider geschlossen war, andererseits waren wir dadurch nicht traurig darüber das Abendessen woanders eingeplant zu haben. Wir waren uns jedenfalls alle einig, dass wir uns hier auch durchaus einige Tage Urlaub vorstellen könnten. Zum Abendessen gönnten wir uns eine Heurigenplatte beim nahen Buschenschank und nach einer Pokemon Go Runde schafften wir es auch die größeren Kids ins Bett zu bekommen.

20160912_143155.jpg

Am Sonntag ging es weiter zum Styrassic Park nach Bad Gleichenberg. Der stand bei mir schon lange auf der to do Liste, vielleicht zu lange. Es war ein netter Rundgang, doch bei meinem Junior war nach schon zwei besuchten Dinoparks das Interesse deutlich abgeflaut.

20160912_143606.jpg

Das absolute Highlight unseres Ausfluges war für uns das Seebad Riegersburg. An diesem wunderschönen Sonntag im September schon relativ ruhig, das Wasser wunderbar warm, mit einem herrlichen Ausblick zur Burg hinauf. So lässt sich ein Spätsommerwochenende ausklingen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s